Reisebüro Beautiful Nature

Der Göta Kanal – „Schwedens blaues Band“



Seit Jahren träume ich davon eine Schiffsreise auf dem Göta Kanal zwischen Göteborg und Stockholm unternehmen zu können.

Als im Mai plötzlich die Einladung von Wolters Reisen ins Büro flattert, den Göta Kanal zu befahren, waren die Freude und die Aufregung groß. Anfang Juni ging es auf „große Fahrt“.

Der Göta Kanal verbindet seit über 150 Jahren die Hafenstadt Göteborg im Westen mit der Hauptstadt Stockholm im Osten Schwedens. Damit lassen sich zwei interessante Städte mit dem Naturerlebnis der schwedischen Landschaft verbinden.

Zur Auswahl stehen 3 historische Schiffe, die zwischen 1874 bis 1931 gebaut wurden. Die Schiffe sind klein und bieten eine private Atmosphäre. Allen Schiffen ist eins gemeinsam: Die Reise wird ein Genuss für Seele und Gaumen.

Vor Beginn der Reise war meine größte Sorge: „Wie komme ich mit einem Kollegen auf 3m² Kabinengröße zurecht?“ Es geht! Die Verhältnisse sind wie in einem nostalgischen Liegewagen. Es erwarten einen Stockbetten, Waschbecken, kleine Ablagen, Stauraum fürs Gepäck unter dem Bett und ein Spiegel. Da auf jedem Deck Duschen und Toiletten sind und alles sehr sauber gehalten wird, tut die Kabinengröße der Reise keinen Abbruch.

Per Flug geht es nach Göteborg. Die lebensfrohe Stadt lädt zu einer Besichtigung ein, bevor man am nächsten Morgen über den roten Teppich an Bord geht; persönliche Begrüßung durch Kapitän, Bootsmann und Reiseleitung inbegriffen.

Dann wird natürlich die „Juno“, unser Schiff, inspiziert. Für 50 Passagiere ist alles da. Der Speisesaal ist festlich gedeckt, auf dem Oberdeck stehen Korbmöbel zum Entspannen bereit, wer Lust hat findet in der Bibliothek Zerstreuung. Wir legen ab und alle warten gespannt auf die ersten Schleusen. Noch hält uns die Hektik des Alltags gefangen, aber das langsame Dahingleiten zeigt bereits jetzt Wirkung.

Die bunte Mischung der Gäste trägt zur internationalen Atmosphäre bei und erste Kontakte sind schnell geknüpft.

Zum Essen trifft man sich im Restaurant an 5er und 6er Tischen. So eine Schiffsreise ist auch ein tolles Erlebnis für Feinschmecker. Trotz des begrenzten Platzes in der Küche sind die 3-Gang-Menüs von ausgezeichneter Qualität. Oftmals haben wir schon vor den Malzeiten nach der Speisekarte geschielt, um die Vorfreude zu erhöhen.

Was macht man auf den 3-5 tägigen Schiffsreisen? Ist das nicht langweilig? Nein! Ganz im Gegenteil. Wir genießen die abgeschiedene Landschaft, beobachten Seevögel oder besichtigen an den Anlegestellen Kirchen, Museen oder Ortschaften. Und dann die Schleusen. Bei den ersten Schleusen fotografiert noch jeder Alles. Spätestens ab Schleuse 20 wird man wählerischer.

Bereits am 2. Tag vermisst man weder Fernsehen noch Handy. Die „Entschleunigung“  vom Alltagsgeschehen funktioniert perfekt. Ich ertappe mich ständig dabei nur die Landschaftsbilder in mir aufzunehmen und mein Buch war nach Ende der Reise nur zur Hälfte gelesen.

Als wir in Stockholm ankommen, müssen wir uns erst wieder an die Großstadt gewöhnen.

Eigentlich sind die Tage viel zu schnell vergangen. Reisen auf dem Göta Kanal sind etwas Besonderes und wie ein Relikt aus längst vergangener Zeit. Es gibt wohl kaum eine passendere Reise auf die der Satz zutrifft : „Der Weg ist das Ziel“.




Rainer Braune

Reisebüro Beautiful Nature

Zerzabelshofer Hauptstr. 20, 90480 Nürnberg

 veröffentlicht in: Zabo Aktuell, September 2011

Öffnungszeiten

  • mo
    09:30-12:30
    15:00-18:00
  • di
    09:30-12:30
    15:00-18:00
  • mi
    09:30-12:30

  • do
    09:30-12:30
    15:00-18:00
  • fr
    09:30-12:30
    15:00-18:00
  • sa
    09:30-12:30